Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

You might already know that I love dressing up, it’s fun and interesting and part of my personality. Still, there are a few things I wouldn’t pull off on an average Thursday (or whatever-day), because I don’t think people would get the right idea if I walked around, my face covered in blood. Or dressed completely black (but only, because that’s not really me, I still like black clothing). Halloween on the other hand is the perfect time to dress up (I don’t like carneval, so I only dress up like this on Halloween). Here‘s my Little Red Riding Hood costume of last year. And I really like these gory, bloody makeups (even though I don’t like splatter films), it’s this eerie thing that is pretty nevertheless which fascinates me. In general, I really have a thing for all things pretty eerie, the contrast is so perfect and wonderful.
Also, I really like myths and stories and Halloween is crammed with these. That’s as well one of the reasons why I love Supernatural. I just think stories carried over generations are just intriguing and when they are a little spooky or weird that’s even better. I really like greek/roman mythology, but those ghost/vampire/etc stories are great as well. Myths are so interesting and I just want to know everything about them – where they come from and all the versions. So, Halloween is a favourite Holiday of mine, also it marks the start of pre-Christmas season.
But if you still feel Halloween-y I really recommend watching The Woman in Black, it’s a great, scary movie set in the early 20th century (so yeah for great fashion). Actually I wanted to be her, but my costume turned out to look like a Holly Golightly who died in an asylum and/or had a zombie expierience.

Ihr wisst wohl, dass ich mich gern schick mache, es macht Spaß, ist interessant und Teil meiner Persönlichkeit. Trotzdem, ein paar Dinge würde ich nicht an einem gewöhnlichen Donnerstag (oder was-auch-immer-Tag) tragen, weil ich nicht denke, dass Menschen es verstehen würden, wenn mein Gesicht voll Blut wäre. Oder komplett in schwarz gekleidet zu sein (aber nur, weil das einfach nicht ich bin, ich mag schwarze Kleidung ja dennoch). Halloween dagegen ist die perfekte Zeit sich schick zu machen/verkleiden (ich mag Fasching nicht, also fällt das weg). Hier ist mein Rotkäppchen Kostüm vom letzten Jahr. Und ich mag auch diese blutrünstigen, blutigen Makeups (auch wenn ich Splatter Filme nicht mag), dieses Gruselige, das zugleich hübsch ist, fasziniert mich. Generell mag ich ja alle schön Gruseligen Dinde, der Kontrast ist so schön und wunderbar.
Außerdem mag ich auch Mythen und Geschichten und Halloween ist ja voll damit. Das ist mit ein Grund, warum ich Supernatural liebe. Ich denke einfach diese Geschichten, die über Generationen getragen wurde, sind fesselnd und wenn sie etwas gruselig oder seltsam sind, ist das noch besser. Ich mag griechische/römische Mythologie sehr, aber diese Geister/Vampire/etc Geschichten sind genauso gut. Mythen sind eben so interessant und ich will alles über sie wissen – wo sie herkamen und all die Versionen. So, Halloween ist ein Lieblings-“Feiertag” von mir, auch weil er den Anfang der Vorweihnachtszeit markiert.
Aber, wenn ihr euch sehr Halloween-mäßig fühlt, empfehle ich Die Frau in Schwarz, ein großartiger Film, der Anfang des 20. Jahrhunderts spielt (also yeah für großartige Kleidung). Eigentlich wollte ich sie darstellen, aber mein Kostüm sah schliesßlich eher aus wie eine Holly Golightly, die in einer Irrenanstalt gestorben ist und/oder eine Zombie Erfahrung hatte.

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Holly Golightly gone mad (or dead)

Dress – handmade (Skirt-Tutorial) | Petticoat – Hell Bunny | Fascinator – claire’s | Faux Pearls – my mum | Gloves – claire’s | Cameo – Vintage | Tights – Kunert | Shoes – Beverly Feldman (old) | Lipstick – essence longlasting lipstick in 03 dare to wear & e.l.f. Studio Matte Lip Color in Wine

Pictures made by my dear friend Thyra, so go check out her blog.

Advertisements

5 thoughts on “Holly Golightly gone mad (or dead)

  1. Das ist wirklich ein wahnsinnig schönes Kleid, das Dir unheimlich gut steht!!! Und der Hut dazu und Deine tolle Frisur passen einfach super. Etwas irritiert hat mich der Friedhof als Fotolocation, weil die Tage bei uns so viele Menschen am Friedhof sind, um ihre Lieben zu besuchen aber wahrscheinlich bin ich ein wenig spießig und skrupulös.

    Like

    • Dankeschön. (:
      Ja, auf dem Friedhof wird seit über 70 Jahren nicht mehr beerdigt, und ist bei uns mehr ein Park (da finden teils auch städtische Veranstaltungen statt), deswegen habe ich entschieden, dort Bilder zu machen, sonst hätte ich das auch nicht. Ich verstehe also vollkommen was du meinst.
      Liebe Grüße

      Like

  2. Pingback: Recap of 2015 & Plans for 2016 | teepüppchen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s