Monatsrückblick April & Mai

Hallo, ihr Lieben. Das ist vermutlich vorerst der letzte Rückblick, da es mich zum einen ein wenig stresst, immer noch mal alles rauszusuchen, aber ich hatte ja schon mal anklingen lassen, dass ich mehr schreiben will, wenn mir wirklich danach ist, als so fest. Vielleicht gibt es dennoch ab und an kleine Rückblicke auf vergangene Kreativ-Projekte oder Lieblinge, aber das wird dann vielleicht auch nur einmal im Quartal sein. Sehen wir mal.

monatsrc3bcckblick-logo
Klick auf’s Logo und es geht zur Aktion von Eva

Selbstgemacht…

diy_Schleife
Im April habe ich anscheinend nur einige Schleifen genäht, hier findet ihr eine einfach Anleitung dazu und da sind dann auch noch ein paar mehr Schleifen.

Those who don't believe in magic won't ever find it
Anfange Mai habe ich mich dann sehr viel mit Typographie beschäftigt, um schöne Worte einzufangen, mehr Beispiele findet ihr hier.

Mamis_Rock_2
Da ich meiner Mutter zu Weihnachten einen Gutschein für einen Rock geschenkt hatte, haben wir dann nach Stoffen Ausschau gehalten und dieser Rock ist entstanden, der kaum knittert und den sie sehr gerne mag, was mich total freut. Aber im Mai ist nicht einer, oder zwei, sondern vier Tellerröcke entstanden, meine Sammlung ist jetzt auf zehn gewachsen – und es sind weitere Projekte – nicht nur Tellerröcke – in Arbeit bzw. Planung, aber dazu dann zur gegebenen Zeit mehr.

Swingskirt
Wie gesagt, es sind weitere Tellerröcke entstanden, zum Beispiel dieser hier, bei dem auch eine Anleitung zu finden ist. Ich finde Kirschen gehören einfach zu Rockabilly, also war der Rock ja quasi Pflicht.

Rock_Vögelchen_4
Den Rock mit den Vögelchen habt ihr inzwischen schon zweimal gesehen und ich liebe das Print einfach. Hier habe ich den Rock vorgestellt und hier habe ich sogar ein Outfit gezeigt. Ist der Stoff nicht fabelhaft?

Schlüsseltasche
Auch ein Schlüsseltäschchen für meinen Vater habe ich noch genäht, muss aber wohl die Druckknöpfe durch einen Reißverschluss ersetzen.

gelber_Rock_Punkte
Es ist auch noch ein gelber Rock mit weißen Punkten entstanden, den ihr noch nicht gesehen habt (außer ihr folgt mir auf Instagram), es wird dazu aber wahrscheinlich demnächst ohnehin einen Outfit-Post geben. Es gibt übrigens auch eine Schleife dazu, aber da habe ich leider gerade kein passendes Bild da.

Nächsten Monat muss ich mein P-Seminar-Projekt fertigstellen, das ist ein rot-weiß-gestreiftes Kleid. Auch ein Toile-Kleid will ich nähen. Wenn ich den passenden Stoff finde, wird auch endlich ein Alice-Kleid entstehen.

Geliebt…
Tut mir leid, aber ich bin gerade bei meinen Großeltern du habe das Bild vollkommen vergessen. ;)
Ich habe ja die Treaclemoon Sweet Blueberry Memories Körpermilch für mich entdeckt. Ich mag auch das Duschgel, aber die Körpermilch duftet einfach fabelhaft. Der Duft bleibt nicht ewig auf meiner Haut, aber das ist bei mir wirklich nie so. Dafür macht es meine Haut durchaus weich und das hält auch an.
Die lavera Balancecreme hat Irma mir ja geschickt und auch hier muss ich erstmal wieder den wunderbaren Duft erwähnen, die Creme riecht nämlich ein wenig nach Keks. Meine Haut wirkt auch recht ausbalanciert und weich, ohne fettig zu werden. Ich kann jetzt nicht für den Tag reden, aber als Nachtcreme ist sie klasse.
Ihr wisst, ich liebe meinen Lippenstift von sleek, den Ton Stiletto und sleek Russian Roulette ist genauso wundervoll. Der Farbton hat etwas von Grunge, denn er ist schon dunkler, aber wirklich richtig schön. Außerdem hält er sehr gut, wenn er auch ein wenig austrocknet, aber ich werde noch einen Post darüber schreiben. Der alverde Eyeliner 30 Retro black (fifties forever LE) ist auch aus dem Paket von Irma und ich verwende ihn inzwischen täglich und nachdem ich mich an den Applikator gewöhnt hatte, bin ich super damit zurecht gekommen und liebe das schwarz und die Haltbarkeit – und vor allem, da ich den Eyeliner auch wieder super abbekomme.

So, das war’s auch schon wieder. Was habt ihr denn diesen Monat gemacht und geliebt?
Ich überlege übrigens, ob ich vielleicht auf Englisch bloggen möchte, da es sich inzwischen schon anbieten würde, da immer mehr Personen aus den USA oder anderen Ländern auf den Blog klicken oder ich sie durch Instagram kenne. Was meint ihr?
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Advertisements

13 thoughts on “Monatsrückblick April & Mai

  1. Deine Röcke und Schleifen finde ich ja immer toll, das weißt du ja. :) Ich freu mich aber natürlich besonders, dass dir Creme und Eyeliner so gut gefallen! :) Was das Schreiben auf Englisch angeht, liegt der Vorteil natürlich nahe. Ich persönlich lese immer am liebsten in der Muttersprache, weiß auch nicht warum, aber hätte auch kein Problem damit, wenn du auf Englisch schreibst. Ich würd mir erstmal überlegen, wie viel mehr Arbeit das für dich wäre und dann evtl. eine Leserumfrage machen. Kann ja durchaus sein, dass manche Leser kein Englisch verstehen… Zwischenlösung wäre vielleicht eine kurze Zusammenfassung des Beitrags auf Englisch zusätzlich am Ende. Das gibts z.B. bei Hungry Nails und gefällt mir sehr gut, aber das ist natürlich von Blog zu Blog unterschiedlich. :)

    Like

    • Danke dir, ja, die sind beide einfach klasse und eine super Ergänzung im Alltag. :)
      Vielen Dank für deine Meinung, es wäre natürlich auch eine Möglichkeit beides durchzuziehen, auch wenn das mehr Aufwand wäre – muss man sehen. Aber ich würde halt u.A. deswegen gerne auf Englisch bloggen, weil es einfach in Bezug auch Rockabilly “praktischer” wäre (wenn du verstehst, was ich meine). Ich finde Muttersprache schon auch eigentlich schöner für Blogs, aber kommt halt aufs Themengebiet an. Danke auf jeden Fall für deine Antwort
      Liebe Grüße und eine schöne Restwoche!

      Liked by 1 person

      • Ja, kommt total aus Schreiber, Leser, Thema an. Deswegen würde ich halt erst überlegen, mit welchen Möglichkeiten du dich wohl fühlst und dann eine Umfrage machen. Wäre ja so oder so schade, wenn dann Leser verloren gehen, weil sie die Sprache nicht verstehen. :)

        Like

      • Stimmt, ja, das wäre sicher schade, aber da ich wohl ohnehin eher weniger und dafür “durchdachter” posten und da kann ich auch Englisch und Deutsch verbinden, zumindest vorübergehend. :)
        Liebe Grüße
        Kathi

        Liked by 1 person

  2. Pingback: Tea Pots, Polka Dots & Augsburg | teepüppchen

  3. Pingback: Red As Blood. White As Snow. Black As Ebony. | teepüppchen

  4. Pingback: Recap of 2015 & Plans for 2016 | teepüppchen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s