Mein Moleskine Planner

Planner
Eigentlich passend zu meinem Bettelarmband letzte Woche habe ich auch heute wieder etwas persönliches, das ich euch zeigen will. Inzwischen ist das Jahr doch schon etwas vorangeschritten und ich kann euch meinen Kalender zeigen. Meiner ist von Moleskine, aus der Peanuts-Kollektion – ich denke, da gibt es jedes Jahr wieder welche. Ich mag den Spruch irgendwie total gerne, er motiviert mich positiver zu sein. Ja, ich verwende keinen Filofax, wie so viel YouTuber und Blogger, sondern ein normales Büchlein. Ehrlich gesagt komme ich mit dem Filofax-System überhaupt nicht klar, ich will dauernd alles ändern und umsortieren und dann ist es mir früher oder später zu umständlich (ich hatte es immer wieder mit einem alten, billigen Fake-Filofax probiert). Mit Moleskine-Kalendern habe ich das Problem nicht. Da hatte ich zuerst eineinhalb Jahre einen Wochenkalender, bin aber jetzt auf den Ein-Tag-Eine-Seite umgestiegen und das liegt mir sehr.

Planner_2

In meinem Kalender sind neben Terminen auch jede Menge Listen, Zeichnungen etc. drin. Einfach jeden Tag etwas. Unten habe ich eine To Do Liste für den jeweiligen Tag.
Das Photo auf der einen Seite habe ich aus Privatsphäre-Gründen abgedeckt, aber ich denke ihr könnt euch vorstellen, was ich meine. Mit Konfetti-Washi Tape habe ich das Bild befestigt. Ich habe mir überlegt später ab und an noch alte Photos von Stars wie James Dean oder Doris Day einzukleben.
Auf der anderen Seite stehen meine Reiseziele, für solche Ziele (wie auch Filme, die ich schauen will oder Bücher, die ich lesen will) verwende ich immer ein Apfel-Washi Tape an der Seite, dann finde ich die gleich.

Planner_3

Ich verwende für den Planner drei Stifte: einen Bleistift (so einen der Mienen hat wie ein Kugelschreiber), einen Kugelschreiber mit sechs Farben (allerdings verwende ich nur orange, pink und blau) und einen Copic Liner. Letzteren verwende ich am häufigsten, ihr könnt euch den Stift wie einen besseren Fineliner vorstellen. Dir drei Stifte habe ich auch immer dabei.
Zuhause habe ich dann Washi Tape, das ich überwiegend für den Kalender, aber ab und an auch für Deko-Kram oder Karten verwende, eigentlich wirklich etwas hübsches. Und dann natürlich noch eine kleine, süße Schere.

Planner_4

Aus Washi Tape habe ich Monatstaps gemacht, damit ich schnell zum gewünschten Monat komme. Klar, es gibt das Lesezeichen für den aktuellen Tag, aber wenn ich schnell einen Termin eintragen will, ist das wirklich praktisch.

Planner_5

An manchen Tagen schreibe ich auch einfach Zitate auf, an dem Tag über roten Lippenstift – und da habe ich sogar noch einen roten Stift zusätzlich verwendet. ;)
Unten habe ich dann noch eine Reihe mit Gläsern, um zu sehen, dass ich genug trinke. Ein Glas fasst 250ml und blau bedeutet dabei getrunken. Sollte ich mal wieder machen – allerdings habe ich so eine App auch auf dem Handy.

Planner_6

Vorne klebt noch meine Legende, sollte ich vergessen, welche Farbe wofür steht. Klar, das leere Kästchen steht für To Do. Hellblau ist für Feiertage oder Ferien, Orange für die Schule, also Klausuren, Referate, Termine. Und pink ist für Soziales – damit sind für mich Geburtstage und Verabredungen, aber auch Arzttermine gemeint.
Passend dazu habe ich hinten noch Post ist, die ich dann an der jeweiligen Seite festkleben kann. Das ist wirklich praktisch, so sehe ich von der Seite, was wo steht.

Planner_7

Neben Stiften und Schere habe ich auf meinem Schreibtisch noch Bilder, die ich mal einkleben könnte, ebenso wie allerlei Karten und Kalender-Drucke, auf denen ein ganzer Monat zu sehen ist. Auch Sticker liegen da, die ich jedoch kaum verwende. Und ganz oben auf dem Stapel liegt ein Blatt mit Ideen, wie ich einzelne Seiten gestalten könnte.
Jetzt nicht auf Bildern vertreten, aber auch auf dem Schreibtisch liegt ein Büchlein mit sticky notes von hema, die sehr süß gestaltet sind.

Planner_8

Auch in der Klappe hinten im Kalender sind ein paar Dinge – zum einen die Pot ist, aber auch der Comic, der ursprünglich um den Kalender herum war, ein kariertes Blatt (damit Dinge gerade werden, auf den Blättern, die ich in den Kalender lege, sind ja keine Linien) und ein Blatt mit Zielen für 2015, so dass ich die immer griffbereit hab.

Planner_9

Neben Zielen für einen Monat habe ich auch noch eine List mit Zielen für den jeweiligen Monat. Ich versuch einfach alles darauf zu erledigen – auch wenn sich das teils schwer gestaltet.

Habt ihr denn auch Kalender, die ihr gestaltet? Oder mögt ihr es lieber einfach und nur für Termine (und findet meine Deko eher albern ;) )?
Liebe Grüße
Kathi

Advertisements

20 thoughts on “Mein Moleskine Planner

  1. Der Kalender ist echt süß und in den ganzen Zettelchen und Systemen mit Legende etc. erkenn ich mich als Ordnungsfreak definitiv wieder. ;) Früher habe ich mit großer Leidenschaft neue Kalender gestaltet und dekoriert, im Moment fehlt mir da ein wenig die Muße zu und ich kümmer mich lieber um meine Nägel. ^^ Ein bisschen dekoriert wird immer noch, aber nicht mehr in dem Ausmaß wie früher.
    Als Lehrerin hab ich das Problem, dass mir die typischen Kalenderformate zu wenig Struktur geben, um den Schulkram einzutragen, die klassischen Lehrerkalender aber null Platz für Private Notizen lassen. Im Moment hab ich einen Kalender von Naoko. Nicht perfekt, aber bisher das beste Format für meine Wünsche. ;)
    Ich les gerne solche privaten Einblicke. :) Liebe Grüße!

    Like

    • Haha, ja, solche System haben schon was.
      Kann ich nachvollziehen – aber irgendwas braucht man eben, um sich im kleinen kreativ auszutoben.
      Kann ich mir denken, dass das als Lehrer mit einem Kalender deutlich voller und komplizierter wird.
      Hab das grade gegoogelt, da gibt es wirklich schöne Kalender.
      Freut mich, dass dir der Post gefällt. :)
      Liebe Grüße
      Kathi

      Liked by 1 person

      • Ja genau. Ich bin keine große Künstlerin, aber so ein bisschen malen, basteln, handarbeiten, das tut schon gut und hat auch seinen Sinn denke ich.
        Ich hab den Kalender mit den 2 Vögeln drauf, falls du den gesehen hast. Find halt gut, dass der auf einer Doppelseite Arbeit und Privat trennt und auch noch Platz für Notizen hat. :)

        Like

      • Finde ich auch!
        Ja, ich glaube, den habe ich auch ab und an bei Karstadt und Co gesehen, der ist wirklich hübsch. :)
        Das ist auch praktisch, wenn man halt recht viele Termine für die Arbeit hat.

        Liked by 1 person

      • So wie jeden Tag Unterricht. :D Hab das gerne im Blick, was ich so gemacht habe usw. und nen zweiten Kalender find ich blöd. genauso wie ich nicht extra nen Kalender für den Blog haben möchte, was ja viele machen. Habs lieber gesammelt an einem Ort.

        Like

      • Naja, aber ich muss nicht planen, was da stattfindet.
        Ja, finde ich auch, Zweit-Kalender sorgen immer für Unruhe und Durcheinander.

        Like

  2. WOW! :) Richtig schön! :) So viel Mühe gebe ich mir gar nicht mit meinem Planer, ich klebe zwar auch Dinge ein, wie etwa Kinokarten und so was, aber ein so tolles System wie du habe ich leider nicht.. also danke für die Inspiration! :)

    Like

  3. Pingback: Vendula Boutique Box Bag + what’s in my bag | teepüppchen

  4. Pingback: Mein Handgepäck. | London | teepüppchen

  5. Pingback: My Bullet Journal ♥ | teepüppchen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s