Der Vintage Flaneur

Nachdem ich euch gestern The Hertiage Post vorgestellt habe, ist heute Der Vintage Flaneur dran. Die Zeitschrift habe ich in Garmisch am Bahnhof entdeckt und wusste, die muss ich haben. Wie zu erwarten hat sie mir gefallen und ich habe mich also angefragt, ob ich denn ein Bild und eine Vorstellung zeigen darf, was freundlich genehmigt wurde.

dervintageflaneur
Mit freundlicher Genehmigung des Vintage Flaneurs

Der Vintage Flaneur erscheint alle zwei Monate und kostet 6,80€. Ich finde schon das Material ganz toll, es ist nämlich eher Pappe/dickes Papier und kein Hochglanzpapier wie bei anderen Zeitschriften.
Die Zeitschrift beschäftigt sich mit den 20er bis 50er Jahren, überwiegend im Bereich Mode/Beauty, aber auch Geschichtliches, Bücher und Filme sowie Rezepte kommen darin vor.
Die Bilder sind schön – natürlich auch die Mode. Die Kleider sind wirklich großartig, die Kulisse macht das nochmal schöner. Die Models haben normale Figuren und tragen Kleidung, Haar und Makeup, die man im Alltag tatsächlich tragen kann.
Das Design ist wirklich zauberhaft, man sieht es ja schon am Cover, aber auch die Seiten sind sehr schön gestaltet, die Hintergründe sind nicht einfach nur weiß.
Man lernt wieder Menschen kennen, die Vintage leben und tragen. Besonders die Frisuren – von Models als auch “Nicht-Models” sind sehr hübsch und inspirierend.
Neben den Mode-Bildern sind auch noch diys und Rezepte drin, sowie Artikel, die sich mit allen möglichen Themen aus einem Vintage-Blickwinkel beschäftigen. Die Artikel sind gut geschrieben, es wirkt so, als würden sich die Autoren sich mehr Zeit dafür nehmen.

Das Magazin ist ein schönes Vintage-Modeheft mit guten Bildern und interessanten Artikeln um das Thema Vintage. Deswegen auch für Menschen, die diese Themen interessieren. Für Personen, die das Thema nicht so interessiert, ist die Zeitschrift wohl zu teuer, nur um sie mal anzuschauen. Für die, die es mögen, sicher nicht. Denn es ist kaum Werbung enthalten und stattdessen qualitativer Inhalt mit schönen Bildern.

In München habe ich die Zeitschrift leider nirgends entdeckt, man kann sie aber online bestellen, was ich jetzt auch getan habe. Das ist übrigens die Webseite.
Kennt ihr die Zeitschrift? Was haltet ihr von solchen Zeitschriften?

Vielen Dank für die Genehmigung an die Redaktion des Vintage Flaneurs.
Liebe Grüße
Fräulein Kathi

Advertisements

7 thoughts on “Der Vintage Flaneur

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s