What’s in my bag – Mädelsnachmittag

wimb
Da ich gestern eine Freundin getroffen habe und so ein bisschen mehr dabei hatte als normal, dachte ich, es lohnt sich meine Tasche zu zeigen. Normal ist das eher langweilig, aber weil ich “what’s in my bag”-Posts wirklich liebe – ist das merkwürdig? -, wollte ich auch mal wieder einen machen. Hier also meine Tasche…

Meine Tasche ist die GGL Mylou, mehr dazu findet ihr hier.
(1) Handy | (2) Bananenchips | (3) Kosmetik | (4) Socken | (5) Schlüssel | (6) Brille | (7) Stifte | (8) Brillenputztuch | (9) Kalender | (10) Disney-Filme | (11) Kopfhörer | (12) Kaugummis | (13) Geldbeutel

wimb_Brille
Mein Moleskine-Kalender reist überall mit mir hin. Da stehen meine Termine drin und wenn ich kein Papier habe, schreibe ich eben da Notizen rein. Auch darüber habe ich schon mal hier geschrieben. Dann meine geliebte Paul Frank Brille. Da Lotte und ich Filme schauen wollten und ich der Sonne wegen meine (unglaublich tolle 5€ 60er-Duplikat) Sonnenbrille getragen habe, hatte ich meine Brille eben in der Tasche. Da es geregnet hat, habe ich noch schnell Wasser und mein Kindle für die Busfahrt in die Tasche gepackt und die richtige Brille aufgesetzt. Aber den Post hatte ich davor schon gemacht. Außerdem noch ein Schlüssel, dazu muss ich wohl nicht viel sagen – außer, dass das einäugige Kätzchen daran einfach super süß ist.

wimb_Geldbeutel
Der Geldbeutel von Mango in dem schönen pink ist seiner einem Jahr mein ständiger Begleiter und das ist für mich eine Seltenheit, da ich Geldbeutel immer nach spätestens vier, fünf Monaten wechsle oder wechseln will. Sowohl für mein Handy, als auch meine Brille(n) ist ein Brillenputztuch dabei. Bei Fettflecken, Fingerabdrücken oder so bekomme ich wirklich die Krise. Das ist einfach nur schrecklich für mich und da hab’ ich dann einen kleinen Putzfimmel. Natürlich habe ich noch Kopfhörer dabei, falls ich Musik hören will. Sehr wichtig sind für mich noch Stifte. Ein bunter (von Tchibo glaube ich), weil der so süß ist und dann ein dunkelblauer Kugelschreiber, weil ich (ja, das ist ein kleiner Komplex) nur mit dunkelblau in den aktuellen Moleskine schreibe.

Flauschi-Socken sind bei dem Wetter wohl überflüssig, aber die sind einfach so schön flauschig-warm und ich bin ungerne barfuß (hatte Sandalen an) in Wohnungen. Kaugummis habe ich von dontodent, da das nicht mit einem Konzern in Verbindung steht, der Tierversuche macht (sondern ja zu dm gehört). Außerdem habe ich zwei Disney-Filme mitgenommen – Merida und Die Schöne und das Biest – für einen schönen Filmenachmittag/-abend unabdingbar. Beide Filme mag ich sehr gerne und wir beide haben eben gerade einen Disney-Tick.

wimb_kosmetik
In meiner Kosmetiktasche (von claire’s) sind natürlich Taschentücher, weil man die immer braucht. Außerdem ein weißes Haargummi, das sich von dem Teppich nicht gerade abhebt, aber wirklich gut ist und sehr hübsch in den Haaren aussieht. Dann Ohropax – warum auch immer, aber mit Ohropax habe ich wirklich eine Obsession, ich neige auch dazu die zu horten und das ist wirklich merkwürdig. Daneben sind Tampons (wobei ich da ja im Internet-wir-schämen-uns-dass-wir-weiblich-sind-Konsens nicht zeigen dürfte), die Box gehört zu den Ohropax und ist für Kleinkram in der Tasche sehr praktisch. Dann noch eine Glasnagelfeile, was für unterwegs wirklich das Beste ist – und wenn der Nagel gar nicht mehr zu ertragen ist, dann eben Pflaster. Nein, nicht wirklich, die sind eher für Blasen oder kleinere Verletzungen. Wahrscheinlich kann man das nicht so gut erkennen, aber die Haarklammern sind kleine Herzchen mit einem Verlauf von pink zu dunkelbraun bzw. rot zu hellbraun. Für meine Haare sind die zwar fast zu klein, aber für eine Strähne aus dem Gesicht geht das schon. Dann noch eine Handcreme, einfach, wenn meine Hände nach Feuchtigkeit rufen, für die Tasche finde ich solche Minipackungen auch am besten.

wimb_snack
Und natürlich ganz wichtig ein Snack, hier leckere Bananen Chips. Was eigentlich verwunderlich ist, da ich keine Bananen mag, die Chips aber liebe – so schön knusprig und süß. Lecker! Und als letztes mein Samsung S3, um eben Musik zu hören oder Langeweile im Bus zu vertreiben (bzw. wenn ich mit den Öffis fahre), aber natürlich auch um noch schnell zu schreiben.

Ich glaube, ihr habt durch meine Tasche mehr von meinen Alltags-Ticks erfahren, als mir lieb ist, aber naja – so ist das eben, wenn man seine Tasche zeigt. Außerdem habe ich wirklich sehr oft “natürlich” geschrieben. Ich hoffe, der Post war ein bisschen interessant für euch. Was tragt ihr denn so mit euch rum?
Liebe Grüße
Kathi

Advertisements

4 thoughts on “What’s in my bag – Mädelsnachmittag

  1. Toll! Ich liebe auch solche Posts, ich hab glaub ich auch mal einen gemacht… meine Brille muss auch immer sauber sein, anders gehts nicht, die Bananenchips liebe ich auch. Ansonsten isses bei mir leider nicht so aufgeräumt :-)

    Like

    • Ja, ge, anders gehts nicht. ^^
      Sind einfach lecker.
      Hab da auch so einen Tick, Müll (Papier oder so) stecke ich auch nie in die Tasche, sondern (wenn kein Müll da ist) lieber in meine Jacke. Und sonst versuche ich abends auch umzuräumen. :)
      LG Kathi

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s