10 Tipps zum Glücklichsein | happy belle

Ich hatte hier ja schon angedeutet, dass der Happy Friday mit einer Serie beginnt. Die Serie heißt happy belle und hat das Thema Glücklichsein, Zufriedenheit. Zufriedenheit hängt mit Entspannung zusammen und damit, ob man Dinge akzeptieren kann und wenn nicht – verändern. Heute geht es los mit zehn Tipps für den Alltag, um glücklicher zu sein. Neben meinem Schreibtisch steht zum Beispiel ein Zettel, auf dem “Glücklich sein!” steht, und ich lächle immer, wenn mein Blick darauf fällt.
happybelle

happybelle_10Tipps_1
Wenn man in der Früh aufschreibt, worauf man sich am Abend freut, kann man sich tagsüber – wenn man mal unzufrieden ist, einfach daran erinnern, dass man am Abend z.B. einen guten Film anschauen will. Außerdem ist die Zeit, die bis dahin vergeht auch nicht ganz so unerträglich – schließlich ist Vorfreude doch die schönste Freude.

happybelle_10Tipps_2
Wenn der Schreibtisch ordentlich ist, fühlt man sich bei arbeiten viel wohler. Außerdem liegt dann nicht immer etwas im Weg oder man verschwendet Zeit auf der Suche nach Notizen oder ähnlichem. Um Notizen gut aufzubewahren, sind diese Platzkarten-Halter übrigens super praktisch. Und so ein schön ordentlicher Schreibtisch – vielleicht mit ein paar Zitaten in hübschen Rahmen – ist doch auch was feines.

happybelle_10Tipps_3
Schließlich haben wir selber auch Fehler. Und wenn man andere Menschen positiver sieht, ist man zufriedener und das wirkt sich auch auf andere aus. Natürlich gibt es Dinge, die nicht oder kaum zu verzeihen sind, aber das ist wohl eher die Ausnahme. Deswegen kann man in den meisten Fällen einfach mal über das Negative hinweg sehen und versuchen das Positive zu sehen und vielleicht die Beweggründe nachvollziehen.

happybelle_10Tipps_4
Ich halte mir Freitagnachmittag zum Zeichnen und Sonntag für den Blog frei. Das klappt natürlich nicht immer, aber meistens schon und ich freue mich die ganze Woche darauf, mit dem GT zu zeichnen oder etwas für den Blog zu machen. Dadurch dass man sich die Zeit freihält, kommt man auch mit anderen Dingen (Verpflichtungen) nicht in Stress und schafft trotzdem beides.

happybelle_10Tipps_5
Wenn man das trägt, was einem selbst gefällt, fühlt man sich viel wohler und das merken auch andere Personen. Zudem wirkt sich ein hübsches Outfit positiv auf die Laune aus und ein schlechter Tag kann alleine dadurch schon ein klein bisschen schöner werden.

Mit guter Musik eine heiße Schokolade und ein Buch genießen
Eine heiße Schoki mit Sahne und dazu ein Buch und vielleicht schöne Musik wirken beruhigend und entspannend. Außerdem kann man sich so einfach mal für eine Stunde oder zwei aus dem Alltag entfernen und muss sich keine Gedanken machen.

Ein Lieblingsbuch oder -film wieder zur Hand nehmen
Denn damit verbindet man Erinnerungen und es macht einfach glücklich, einen Film, den man mag, wieder zu sehen oder ein Buch wieder zu lesen. Man entdeckt immer wieder etwas neues daran und sieht – nachdem ja einige Zeit vergangen ist – etwas einem neuen Blickwinkel.

happybelle_10Tipps_8
Daran sind zwei positive Aspekte: zum einen hat man etwas geschafft und dann bekommt man auch noch was (okay, man macht sich selbst ein Geschenk, aber gut). Aber es wenn man etwas ewig aufschiebt, macht einen das nicht glücklich – wieso also nicht einfach sagen: Wenn das gemacht ist, darf ich mir eine neue DVD kaufen oder so ähnlich. :D

happybelle_10Tipps_9
Ist es nicht schön, eine gute Handcreme oder Blumen zu riechen? Und wieso das nicht einfach wertschätzen und den Tag dadurch schöner sein lassen? Schließlich trägt man ja auch Parfum auf, weil man es mag und dann kann man sich doch auch darüber freuen. Ein Parfum zu haben, das einem sehr gefällt, kann einen wirklich glücklich machen.

happybelle_10Tipps_10
Und den Tag dadurch in einem besseren Licht erscheinen lassen. Vielleicht sind wirklich schlimme, unangenehme Dinge passiert, aber es sind sicher auch gut Dinge passiert – und wenn es nur ein Cent-Stück war, dass auf der Straße lag oder ein gutes Essen, Dinge im Nachhinein positiv zu betrachten, hilft generell einen positiveren Blick zu bekommen. Und es geschieht sicherlich mindestens genauso viel gutes wie nicht so gutes.

Ich glaube, ich habe in diesem Post so oft positiv und glücklich geschrieben, dass es schon übertrieben ist. ^^ Und nun – Achtung Latein! – carpe diem, nutze den Tag. (:

Welche kleinen Rituale helfen euch optimistisch und positiv zu sein?
Liebe Grüße
Kathi

Advertisements

2 thoughts on “10 Tipps zum Glücklichsein | happy belle

  1. Awww richtig schöne Ideen und auch toll geschrieben! Allein vom lesen bin ich schon mit einem Lächeln im Gesicht in den neuen Tag gestartet :) ich werde auf jeden Fall alles mal ausprobieren und schauen, was mich am glücklichsten und am positivsten denken lässt.
    Ich liebe deinen Blog über alles! *.*
    Liebe Grüße
    Hanna

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s