Pilz: Verliebt in Hollyhill

Natürlich muss ich Verliebt in Hollyhill gleich (es war ein März-Produkt) lesen, es schließt direkt an Zurück nach Hollyhill an, also solltet ihr das noch nicht gelesen haben, lest lieber diese Rezension.

Nachdem entschieden wurde, dass Emily wieder nach München zurück soll, spielt das Dorf nicht mit, sondern schickte sie ins Jahr 1811, wo ihr gleich ein ohnmächtiges Mädchen in die Arme fällt. Auf der Suche nach ihrer Herkunft zeichnen sich immer mehr mysteriöse Geheimnisse ab. Das Gut, von dem sie kommen muss und in das Emily, Matt und Cullum reisen, verbirgt einiges. Aber nicht nur die machen Emily zu schaffen, die Tatsache, dass sie Hollyhill und Matt wohl verlassen muss, helfen ihr nicht gerade dabei, konzentriert dem Fall nachzugehen.

Ach, bitte, lass mich nach Hollyhill ziehen dürfen und für immer dort leben… <3 Wieder einmal habe ich mich in die Beschreibungen, Sätze und Formulierungen und den damit verbundenen Humor von Alexandra Pilz verliebt. Mir gefällt einfach die Ironie und die schnippischen Bemerkungen bzw. Gedanken von Emily, aber auch den anderen. Ich war sehr erfreut, dass Martha-May wieder vorgekommen ist, diese patente, alte Dame ist einfach herrlich amüsant. Aber auch Joe, der Klischee-Stylist, hach… es ist einfach süß, wenn er etwas sagt und wie er sich freuen kann. Während ich Chloe nicht mag (wobei ich finde, dass es in Büchern immer Personen geben muss, die ich nicht mag), finde ich Cullum total sympathisch. Er ist einfach cool, süß und neckisch mit seinen Anspielungen. Und wenn Eve mit Emily oder irgendjemand anders spricht, geht mir das Herz auf, sie ist so einfühlsam und – auch wenn ich es eigentlich nicht mag, wenn jeder eine Person mag – sie mag auch ich. Die Zeit, also das neunzehnte Jahrhundert ist ein toller Platz und die Anspielungen auf Jane Austen, Stolz und Vorurteil und Matt als Mr Darcy… Auch die Personen auf dem Gut, wo sich Cullum, Matt und Emily aufhalten, sind so authentisch. Jonathan Wakefield ist zwar so dumm und eigentlich unsympathisch, aber ich mag ihn und seine kleine Schwester Milly ist einfach niedlich und dass sie zeichnet, spricht mich natürlich sehr an. Die Formulierungen und Sprechart von Mrs Pratt, die oberste Angestellte, sind sehr lustig, besonders, wenn sie immer etc. etc. sagt oder Emily Dummes Mädchen nennt. Auch das Aussehen der ganzen Personen ist recht bildlich und einiges würde ich selber gerne tragen. Es gibt übrigens auch Anspielungen auf Alice im Wunderland – yay. Emily und Matt streiten übrigens immer noch, aber trotzdem sind sie verliebt, unsicher und so süß. ^^ Ich mag es, dass Matt sich öffnet und ihr dauernd irgendwer sagt, dass er sie mag. Die Zweifel, die sie dennoch hat, sind wieder so nachvollziehbar ebenso wie ihre Gedankengänge. Emily erzählt mehr von Fee, die der absolute Jane Austen ist und immer Colin & Cake veranstaltet, das ist zwar eine Nebeninformation, aber mir gefällt so etwas. Ich muss sagen, ich finde es irgendwie süß, dass Matt in das Zimmer von Emily einbricht und auch die Zeit im Pavillon, wenn sie die Briefe lesen, die in meinen Augen eine Parallele zu ihrer Situation darstellen, und zwischen ihrer Verliebtheit und den Sorgen hin und her gerissen sind. Wenn Emily sich aufregt und in Rage redet oder sich vor Matt verplappert, musste ich immer schmunzeln. Generell musste ich mir während dem Buch immer wieder ein Lachen verkneifen. Ich hatte wegen dem Ende immer wieder ziemliche Panik wegen dem Ende, aber es hat sich durch den Epilog doch alles schön zusammengefügt. Und dieser Cliffhanger mit Fee und Cullum schreit ja geradezu nach einer Fortsetzung.

Wie war euer Wochenende? Habt ihr was gelesen, dass ihr mir empfehlen wollt und kennt ihr die Hollyhill-Bücher?
Liebe Grüße
Kathi

Advertisements

3 thoughts on “Pilz: Verliebt in Hollyhill

  1. Pingback: Teestunde am Sonntag | KW zwei | teepüppchen

  2. Pingback: Hollyhill Readalong | Fangirl Friday | teepüppchen

  3. Pingback: Bücher für Kaminabende mit Taykure | teepüppchen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s