Pilz: Zurück nach Hollyhill

Heute wollte ich euch eins meiner Lieblingsbücher vorstellen: Zurück nach Hollyhill von Alexandra Pilz. Ich habe es die letzten Tage wieder gelesen und mich aufs Neue verliebt. Unter anderem deswegen habe ich es wieder gelesen.

Nachdem sie zum Schulabschluss von ihrer Großmutter einen Brief erhält, den ihre verstorbene Mutter geschrieben hat, macht Emily sich sofort auf den Weg nach England, um das mysteriöse Dorf Hollyhill zu finden. Im Moor, in dem das Dorf liegen muss, trifft sie auf Matt, der sie trotz ziemlicher Verschlossenheit und Kälte ihr gegenüber nach Hollyhill bringt. Kaum angekommen, gerät sie auch schon in die Fänge eines Mörders, um kurz darauf mit Matt in die Vergangenheit zu reisen. Während sie sich auf die Suche nach dem Mörder machen, versucht Emily schlau aus Matt zu werden, in den sie sich verlieben könnte, würde sie es zulassen. Dabei erfährt Emily mehr über ihre Mutter und sich selbst, als sie sich hätte vorstellen können.

Zu dem wunderschönen Cover muss ich wohl kaum was sagen. Es war damals (mit dem Buchrücken/Klappentext) einer der Kaufgründe und ich bin unglaublich froh darüber. Zum einen beginnt die Geschichte – im Gegensatz zu den meisten Jugendbüchern – nicht in Berlin oder Hamburg, sondern hier in München, aber auch Dartmoor muss den Beschreibungen nach wirklich schön sein. Ich liebe ja in medias res Anfänge (also mitten im Geschehen) und dass Emily und die überdrehte Fee erst einmal im Café sitzen, gefällt mir also sehr. Die ganzen bildlichen, ausführlichen und liebevollen Darstellungen und Beschreibungen – Cath Kidson Vorhänge, die Brücke aus Stolz und Vorurteil… – zeigen wirklich, wie viel Herzblut in dem Buch stecken muss, aber trotzdem wird es nicht kitschig. Der ganze Plot mit dem Zeitreisen, Mörder, dass Emily die Zukunft träumt, aber auch der wundervollen Liebesgeschichte… Für mich sind Emily und Matt sowieso eines der schönsten Paare der Literatur. Aber nicht nur die beiden, auch die anderen Charaktere sind wirklich toll (beschrieben), auch Quayle, der Böse. Besonders gerne mag ich auch Joe, der trotz (oder wegen?) vieler Klischees einfach ein perfekter Stylist/Friseur ist und ich kann mir die Kleider bildlich vorstellen. Es gibt nicht nur Verbildlichungen und Metaphern, sondern auch Ironie und Sarkasmus, was eigentlich in keinem Buch fehlen darf. Außerdem gibt es – nicht nur im Titel – eine Anspielung auch einen meiner Lieblingsfilme: Zurück in die Zukunft. ♥
An Matt mag ich erst einmal seinen Humor und einfach seinen verschwiegenen Charakter, aber auch die Veränderung, die er durchmacht. Mir gefällt, wie er sich um Em sorgt, sie aber gleichzeitig zurechtweist, auch wenn sie sich nicht dran hält. Außerdem machen ihn seine Diebstähle und Lügen zum Schutz auch irgendwie sympathisch. In Emily kann ich mich total gut hineinversetzten, sie und ihre Interessen sind einfach normal. Sie ist größtenteils pragmatisch, aber sie kann sich total gut in etwas rein steigern, besonders, wenn sie sich über Matt ärgert. Dann ist sie manchmal auch unbedacht und reagiert aus dem Affekt – wenigstes tut sie im Gegensatz zu vielen Mädchen in (Jugend-)Büchern überhaupt was. Sie ist impulsiv und mutig, kann aber auch aufgeregt, unsicher oder verzweifelt sein, wobei sie selbst dann etwas tut. Auch wenn sie sich manchmal etwas irre oder dämlich anstellt, sind ihre Gedankengänge und ihre Art so nachvollziehbar und ich dachte mir oft: Hätte ich auch gemacht. Während Matt und sie sich zu Beginn andauernd in die Haare kriegen, werden ihre Reaktion und ihr Umgang miteinander zunehmend freundlicher und besorgter, beides ist wirklich süß, besonders, wenn Emily später feststellt, dass sie fast so lügt wie Matt. Dieses Buch verbindet für mich einfach perfekt Romantik, Fantasy und Thriller und ich würde es jedem wärmstens ans Herz legen, da es nicht zwingend ein Jugendbuch ist.

Was lest ihr gerade so? Und habt ihr auch Bücher, die euch immer wieder mitreißen?
Liebe Grüße
Kathi

Advertisements

5 thoughts on “Pilz: Zurück nach Hollyhill

  1. Pingback: Book-Swap w/ dreamingbelle | TAYKURE

  2. Pingback: Teestunde am Sonntag | KW zwei | teepüppchen

  3. Pingback: Hollyhill Readalong | Fangirl Friday | teepüppchen

  4. Pingback: Bücher für Kaminabende mit Taykure | teepüppchen

  5. Pingback: Pilz: Verliebt in Hollyhill | teepüppchen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s