Spotswood: Töchter des Mondes – Cate

Und schon wieder hat mich eine Buchreihe in ihren Bann gezogen. Vor knapp einer Woche habe ich Töchter des Mondes – Cate von Jessica Spotswood gelesen.

Das Buch spielt Ende des neunzehnten Jahrhunderts in Neuendgland. Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen, was niemand wissen darf, da die Bruderschaft Hexen verfolgt und auf Hexerei Höchststrafen stehen. So gut wie möglich bemüht sich Tess das Geheimnis nach dem Tod ihrer Mutter, die ebenfalls eine Hexe war, zu wahren. Und dann gibt es noch die Prophezeiung, dass drei Schwestern die Hexen wieder mächtig machen oder aber eine weitere Schreckensherrschaft mit sich bringen. Aber nicht nur das bereitet Cate Sorgen, auch die Tatsache, dass sie bald ihre Absichtserklärung mitteilen muss – heiraten oder der Schwesternschaft beitreten. Zu Beginn sieht es so aus, als würde sie ihren besten Freund aus Kindertagen heiraten, allerdings verliebt sie sich immer mehr in Finn, den sommersprossigen Gärtner.

Während der Titel nicht ganz meins war, hat mich das Cover sofort in seinen Bann gezogen, aber ihr seht es ja selbst oben. Ich hatte zwar eigentlich entschieden, nur noch Thriller zu lesen, aber das war ein Geschenk und ich wollte es auch vorher schon lesen, außerdem habe ich mich irgendwie gerade nach einer mystischen Liebesgeschichte gesehnt. ♥ Spotswood führt den Leser gut in das Leben Ende des neunzehnten Jahrhunderts ein, auch wenn (glaube ich, aber ich kenn mich mit Jahreszahlen nicht so aus) ein paar historische Ungenauigkeit vorhanden sind. Trotzdem finde ich die Gesellschaftskritik, die mitschwingt und die Auflehnung oder das Verstecken der wahren Identität unglaublich spannend. Auch die Bruderschaft und die Absichten sind gut dargestellt. Es gibt kein schwarz-weiß-denken, sondern es werden auch Beweggründe aufgezeigt für böse Handlungen. Die Schwesternschaft und Elena (die Gouvernante gehört zur Schwesternschaft) sind doch ziemlich vertrauensunwürdig, aber man versteht auch, warum sie das wollen, was sie wollen. Die Familie – drei Schwestern, der geistig (und hier auch oft körperlich) abwesende Vater -, die Bediensteten und das Haus erinnern mich irgendwie an die Flavia de Luce-Bücher, auch wenn die ein halbes Jahrhundert später spielen. Ich mag das auf jeden Fall. Cate ist sehr sympathisch – stur, mutig, trotzig, auch das verliebte Mädchen und doch fürsorglich wegen ihrer Schwestern, sie wirkt einfach echt und ich kann mich gut in sie hineinversetzten. Ihre Schwestern sind ebenso ausgeprägte Charaktere. Die Beziehungen zwischen den Mädchen sind realistisch – während sie sich mit Tess, der Jüngsten, total gut versteht, gerät sie mit der mittleren Schwester Maura oft in Streitereien, aber die gehören irgendwie, obwohl Maura teilweise ein klein wenig nervig ist, dazu, um es echter wirken zu lassen. Eigentlich gibt es auch eine Art Dreiecksbeziehung, denn Cate kann sich erst nicht zwischen Paul und Finn entscheiden, aber das wird auch nur angeschnitten, was ich gut finde, da ich Dreiecksbeziehungen in Büchern eben als nervtötend empfinde. Paul ist freundlich, aber wirkt doch recht oberflächlich arrogant; dass sie ihn nicht wählt, ist gut und verständlich. Die Liebe zwischen Finn und Cate nimmt aber auch nicht alles ein, was ich sehr angenehm finde, aber, wenn sie Thema ist, ist sie unglaublich süß und ich könnte mich auch sofort in diesen Sohn eines Buchhändlers verlieben. Dass Cate hin- und hergerissen ist zwischen der Liebe und der Sicherheit ihrer Schwestern, ist wirklich ausführlich und verständlich geschrieben. Generell schreibt Spotswood schön und gewandt, allein durch die Sprache erkennt man, dass Töchter des Mondes in einer früheren Epoche spielen muss. Also eine absolute Empfehlung meinerseits für diesen Trilogie-Auftakt und ich freue mich sehr auf den zweiten Band, den ich wohl als Lifestyle-Produkt in der Shopping Diät bestellen muss.

Habt ihr Empfehlungen für mich aus dem Genre Mystery/Fantasy-(kleiner) Liebesgeschichte-Historisches?
Bis bald
Kathi

Advertisements

2 thoughts on “Spotswood: Töchter des Mondes – Cate

  1. Pingback: Book-Swap w/ dreamingbelle | TAYKURE

  2. Pingback: Spotswood: Töchter des Mondes – Sternenfluch | teepüppchen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s