Bücher der letzen Zeit… | Fall into October #11

wpid-gelesen.jpg
Hallo ihr Lieben.
Heute ist der 11. Tag der Oktober-Serie mit Taykure und ich habe mir überlegt ein paar Bücher zu zeigen, die ich gelesen habe.

image
Zuerst Zurück nach Hollyhill (Alexandra Pilz), tatsächlich eines der besten Bücher, das ich bisher gelesen habe. Es handelt von der 17-jährigen Emily aus München (:D), die ins Heimatdorf ihrer verstorbenen Mutter, Hollyhill, reisen will. Auf der Suche nach dem Ort trifft sie Matt, einen Jungen, der sie total verwirrt, da sein Verhalten sich ab der Nennung von Hollyhill komplett ändert, war er erst sympathisch und freundlich, verhält er sich von da an abweisend und kalt. Trotzdem bringt er sie in das Dorf. Ein Dorf, das mit seinen Bewohnern in der Zeit reist. Aber warum verhalten sich die Einwohner so komisch ihr gegenüber? Es geht also um Fantasy und Liebe, genau meins. Ich denke, wer Rubinrot mag, dem wird auch das gefallen. Die Personen sind super ausgearbeitet und vorallem natürlich in Holly kann man sich gut hinein versetzen (Ich-Perspektive).

image
Bei Mr Darcy bleibt zum Frühstück (Kim Izzo) hatte ich ja schon erwartet, dass es ein Strandbuch ist und ja, das ist es. Katherine (kann sein, dass ich es falsch schreibe) hat alles (außer einen Mann, aber den will sie auch gar nicht) und verliert dann auch alles. Frustriert reist zu ihrer Freundin Emma und deren Mann nach England und lernt dort Griff (typischer Mr Darcy-Charakter) kennen. Aber um wieder an Geld zu kommen, beschließt sie, einen reichen Mann zu heiraten. Durch viele glückliche Zufälle, lernt sie auch einige kennen und nähert sich ihren vermeintlichen Traumprinzen an. Aber macht Geld wirklich glücklich? Ein sehr vorhersehbares Buch, aber das braucht man auch mal. Zudem schreibt Kim Izzo echt amüsant und es liest sich sehr flüssig.

image
Dann der fünfte Band der Sumpflochsaga, Feuersang und Schattentraum (Halo Summer). Eine Fantasy-Internats-Serie, ich werde den Inhalt jetzt so nicht beschreiben (will keine Spoiler). Richtig gut geschrieben und gute (vielfältige) Charas, auch wenn Geralds Verhalten mich in diesem Buch richtig aufgeregt hat – er soll sich mal entscheiden. Ansonsten Lissandra und Haul sind so unglaublich süß zusammen. *-*

image
Zum Glück ist Silber (Kerstin Gier) nicht wie die Edelstein-Trilogie (die ich zwar sehr liebe, qber zweimal das gleiche muss dann doch nicht sein). Liv zieht mit ihrer kleinen Schwester nach London zu ihrer Mutter und lernt dort erst mal einige sehr merkwürdige Menschen kennen, vor allem die Jungs des Basketball-Teams der neuen Schule sind doch sehr mysteriös. Als sie die vier Jungs dann im Traum bei einer Zeremonie auf dem Friedhof beobachtet, misst sie dem Traum erst keine Bedeutung bei, aber mit der Zeit erfährt sie, dass die vier das gleiche geträumt haben. Wie kann das sein? Und vor allem was verschweigen sie Liv? Und dann ist da noch Henry, der so wie Liv iwt und Geheimnisse über alles liebt… Ein wirklich sehr gutes Buch zwischen Liebe und Fantasy mit einem doch etwas gruseligen Finale. Die Charaktere und ihre Beziehungen zueinander sind so verschieden und so gut beschrieben, besonders die Verbindung zwischen Henry und Liv. ♡

Eigentlich kann ich alle vier empfehlen, je nach Geschmack und aktuellem Genre-Wunsch.
Liebe Grüße
Kathi. :3

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s